FAULT LINES / 2010-12 
Wood, synthetic resin
Photos: Atelier Olschinsky
Als Verwerfung, englisch "fault line" (auch Bruch, Sprung, Verschiebung oder Störung im engeren Sinne) wird in der Geologie eine Zerreiß- oder Bruchstelle bezeichnet, die zwei Gesteinsbereiche gegeneinander versetzt. Anknüpfend an meine Arbeit mit Metallketten, bei der es ebenfalls um Störung, Dekonstruktion und Wiederherstellung in veränderter Form ging, interpretiere ich bei fault lines die klassische Reihung von Kugelketten neu. Aufgezogene Holzkugeln werden abschnittweise mit Kunstharz versteift und anschließend auf eine Weise zerteilt , durch die einerseits das ursprüngliche Material, nämlich Holz, wieder freigelegt und andererseits die Reihung nach einer anderen Logik, mit deutlich sichtbaren Brechungen und Verschiebungen, neu zusammen gestellt wird.

In geology, fault line (also break, crack, dislocation or disruption) describes a line of breakage which sets 2 rocks against each other. After my work with metal chains which were disrupted, deconstructed and finally reconstructed in a different shape, with Fault lines I interpret the classical threading of bead chains in a novel way. Some sections of threaded wooden beads are stiffened by synthetic resin and then divided in a certain way – on the one hand, to bare the original material – wood; on the other hand, to re-construct the threading according to a different rationale with clearly visible breaks and dislocations.

PDF: Text / Susanne Längle
Geometric Exercises
Circle_line
Link Chains
TuBones
Tube Necklaces II
Tube Necklaces
Ball Chains 
Slanted cuts
Verläufe
Fault lines
Double Chains
Tex-teil
Closed
Cut-out
Pneus
Überkurzoderlang
Serielles
Gulliver
Zig-zag
Reihungen
SUSANNE HAMMER

HOME / NEWS

JEWELRY

PROJECTS

EXHIBITIONS

PUBLICATIONS

LINKS

CONTACT